Illusionsmalerei

Pfauenauge Schmetterling gemalt Kilimandscharo Weinbergschnecke gemalt Malerei (3) Afrikanischer Vogel
Malerei im Wintergarten Auge Malerei (8) Strelizien Malerei (5)
Schwalbenschwanzschmetterling gemalt IMG_2932 Eichhörnchen gemalt Blumen gemalt IMG_2933
IMG_2934 IMG_3191 IMG_3197 IMG_2930 Rednerpult
Malerei BerglandschaftIMG_2931Malerei (4)

Illusionsmalerei

“Trompe l’oeil”, so lautet der französische Fachbegriff für die Illusionsmalerei. Wörtlich übersetzt bedeutet es: “Täuschung des Auges”.

Diese Form der Täuschung verbindet naturalistische Genauigkeit und perspektivische Darstellung mit der Wirkung von Licht und Schatten.

Die Maltechnik ist bereits seit der Antike bekannt und erlebte ihren Höhepunkt während der italienischen Renaissance.

Auch heute begeistert diese dekorative Darstellung.

Fassmalerei

Seit dem Mittelalter war die Fassmalerei ein geachtetes und schier unersetzliches Handwerk, das auch die Vergoldung einschloss. Vornehmlich wurden sakrale Schnitzarbeiten mit Fassmalerei farblich gestaltet.

So konnte der Betrachter durch einen definierten Farbkanon die jeweilige Figur deuten.

Auf der anderen Seite steigerten Farben und natürlich der Schimmer von Gold den anbetungswürdigen Ausdruck.